Tauchen Sie ab!

Öffnung 2021

Die Tschamberhöhle ist für Besucher wieder ab Ende Juli 2021 geöffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten eingeschränkte Besucher-Möglichkeiten:

  • Maximal 10 Besucher pro Führung.
  • Besichtigung nur im Rahmen von Führungen.
  • Es gelten die allgemeinen Corona-Distanz- und Hygieneregelungen: Händereinigung, Distanz, im Zweifelfall Mund-Nasen-Schutz, Fernbleiben bei Symptomen und Kontaktverdacht

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN:
Nur Führungen mit maximal 10 Personen, jeweils zur vollen Stunde: 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr. Einlass 15 Minuten zuvor.
Reservierte Personen haben Vorrang. Terminreservierung über Online-Reservierung www.terminland.de/tschamberhoehle

GEBUCHTE GRUPPENFÜHRUNGEN:
Gruppenführungen sind nach Terminvereinbarung auch außerhalb der öffentlichen Führungen möglich, bis zum Saisonende Ende Oktober 2021.
Auch gilt hier gilt aktuell die max. Besucherzahl von 15 Personen pro Führung.

  • Anfragen und Buchungen über die Tourist-Information Rhenfelden (Baden).

Eintrittspreise:

  • 4,50 € pro Person
  • 2,50 € für Kinder und Jugendliche (ab 6 Jahren bis einschl. 17 Jahre)
  • Mindestpreis 35 € für gebuchte Gruppenführungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten. (Gruppengröße im Jahr 2021: max. 15 Personen).

Für Informationen, Reseriverungen und Buchungen
Tourist-Information Rheinfelden (Baden)
Karl-Fürstenberg-Straße 17
D-79618 Rheinfelden (Baden)
Tel. +49 7623 96687-20
E-Mail: info@tourismus-rheinfelden.de
www.tourismus-rheinfelden.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 16 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr

Sicher durch die Höhle

Die Tschamberhöhle ist eine natürliche Ganghöhle mit einem aktiven Höhlenbach. Der Führungsweg ist an manchen Stellen etwas eng und niedrig und führt neben und teils über dem Höhlenbach auf Gitterrost-Stegen und stellenweise Treppenstufen.

Für einen unbeschwerten Besuch und zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Planen Sie Zeit ein:
Rechnen Sie mit einer guten Stunde für den Höhlenbesuch.

Hinweise wärhend der Corona-Pandemie:
Es gelten die üblichen Distanz- und Hygiene-Regeln: Händereinigung / Distanz / im Zweifelfall Mund-Nasen-Schutz / Fernbleiben bei Symptomen und Kontaktverdacht.
Außerden kann die Höhlel aktuell nur mit Führungen und mit max. 10 Besuchern pro Führung besucht werden.

Schutzhelm
Aus Sicherheitsgründen ist ein Schutzhelm Pflicht.
Wir raten während der Corona-Pandemie, einen eigenen, gut festsitzenden Fahrradhelm oder Freizeitsporthelm mitzubringen. Besucherhelme sind im Bedarfsfall vorhanden.

Kleidung
Festsitzendes Schuhe mit flachem Absatz sind für den sicheren Durchgang durch die Höhle geboten.
Die Temperatur in der Höhle beträgt ganzjährig etwa 10 °C. Aufgrund der Geh-Bewegung und der hohen Luftfeuchtigkeit reicht in der Regel eine leichte Langarm-Jacke. Bitte beachten Sie, dass es bei Engstellen in der Höhlen durch Streifen an der Höhlenwand zu leichten Verschmutzugnen der Kleidung kommen kann. Achten Sie daher bitte auf entsprechend strapazierfähige Kleidung. Während der Corona-Pandemie werden aktuell keinen Schutzmäntel mehr ausgegeben.

Fitness
Personen mit Klaustrophobie (ausgeprägter Platzangst), Herz- oder Kreislaufproblemen oder starken Gehbeinträchtigungen solten die Höhle nicht besuchen. Rollstühle, Rollatoren, Geh- und Wanderstöcken können in die Höhle nicht mitgenommen werden.

Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen die Höhle nur in Begleitung Erziehungsberechtiger besuchen.
Für Kinder unter 3 Jahren ist der Besuch der Höhle aus Sicherheitsgründen nicht möglich.
Die Mitnahme von Kleinkindern ist weder mit Kinderwagen, Buggy noch in einer Rücken- oder Bauchtrage möglich.

Haustiere
Hunde und andere Haustiere dürfen nicht in die Höhle mitgenommen werden.

Hochwasser
Nach längeren und stärkeren Regenfällen kann es in der Höhle zu Hochwasser mit überfluteten Besucherstegen kommen. Die Höhle muss dann kurzfristig für Besucher geschlossen werden.

 

Anfahrt

Zuweg

Die Tschamberhöhle bei Rheinfelden (Baden) liegt über dem Rheinufer in Höhe der Ortseinfahrt Karsau-Riedmatt. Der Höhleneingang ist von Seiten her zu Fuß erreichbar.


Zuweg von Karsau-Riedmatt:
Gegenüber dem Hotel-Restaurant Storchen beginnt hinter dem Wohn-Gebäude Brombachstraße 4 der Fußweg zum Rheinufer und zum Höhleneingang. Der Fußweg führt entlang des Sägebächles unter der B34 hindurch. Zum Rheinufer geht es nach Unterquerung der B34 weiter geradeaus. Zum Höhleneingang führt gleich nach der hohen B34-Unterführung eine Treppe hinauf zum Weg entlang der Bahnlinie in Richtung Höhleneingang.
Dauer des ausgeschilderten Fußwegs: knapp 10 Minuten.
Parkmöglichkeiten an den Parkbuchten gegenüber dem Hotel-Restaurant Storchen.

Zuweg von Karsau-Beuggen:
Aus Richtung Karsau-Beuggen (Bahnhof Beuggen) ist die Höhle auch über den Rheinuferweg erreichbar. An der Mündung des Sägebächles in den Rhein folgt man dem Fußweg bachaufwärts unter der Bahnlinie hindurch. Gleich nach dieser schön gemauerten historischen Unterführung führt eine Treppe links nach oben. Von dort führt der Weg entlang der Bahnlinie bis zum Höhleneingang.
Dauer des ausgeschilderten Fußwegs: knapp 20 Minuten.