Herzlich Willkommen!

Die Tschamberhöhle - Naturwunder und Ausflugsziel

Die Tschamberhöhle liegt direkt am Rheinufer im Rheinfelder Ortsteil Karsau-Riedmatt. Sie ist eine der seltenen aktiven Bachhöhlen und nur eine von drei Muschelkalkhöhlen unter den 50 Schauhöhlen Deutschlands.

Etwa 1600 Meter Höhlengänge sind bisher erforscht. Für die Besucher sind davon die ersten 600 Meter erschlossen, bis zum großen unterirdischen Wasserfall. Wer in die Höhle einsteigt, tritt eine interessante Reise durch mehrere Millionen Jahre Erdgeschichte an.

Die Tschamberhöhle hat noch bis Ende Oktober jeden Sonntag geöffnet!

Für den Höhlenbesuch ist eine Terminreservierung zwingend notwendig. Termine können Sie online unter: www.terminland.de/tschamberhoehle reservieren.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten eingeschränkte Besucher-Möglichkeiten:

  • Maximal 10 Besucher pro Führung.
  • Besichtigung nur im Rahmen von Führungen.
  • Es gelten die allgemeinen Corona-Distanz- und Hygieneregelungen: Händereinigung, Distanz, im Zweifelfall Mund-Nasen-Schutz, Fernbleiben bei Symptomen und Kontaktverdacht
  • ACHTUNG NEU: Ab dem 16.08.21 gilt die 3G-Regelung. Bitte halten Sie Ihren Nachweis bereit.; Kinder/Jugendliche bis 15 Jahren + Schüler*innen benötigen keinen Testnachweis.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN: Nur Führungen mit maximal 10 Personen, jeweils sonntags zur vollen Stunde: 13 Uhr,  14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr. Einlass 15 Minuten zuvor.
Reservierte Personen haben Vorrang. Terminreservierung über Online-Reservierung www.terminland.de/tschamberhoehle
Mindestalter für den Besuch der Höhle: 3 Jahre

GEBUCHTE GRUPPENFÜHRUNGEN:
Gruppenführungen sind nach Terminvereinbarung auch außerhalb der öffentlichen Führungen möglich, bis zum Saisonende Ende Oktober 2021.
Auch gilt hier gilt aktuell die max. Besucherzahl von 15 Personen pro Führung.

  • Anfragen und Buchungen über die Tourist-Information Rheinfelden (Baden).

 

Sicher durch die Höhle

Corona-Pandemie: Es gelten neben den 3G Regelungen auch die üblichen Distanz- und Hygiene-Regeln:
Händereinigung | Distanz | im Zweifelfall Mund-Nasen-Schutz | Fernbleiben bei Symptomen oder Verdacht

Schutzhelm: Bringen Sie bitte möglichst einen eigenen Schutzhelm mit (Fahrradhelm, Freizeitsporthelm).

Kleidung: Bitte tragen Sie festsitzende Schuhe mit flachen Absätzen und eine strapazierfähige leichte Jacke, die auch mögliche leichte Verschmutzungen beim Streifen an den Höhlenwänden aushält.

Besucherordnung: Beachten Sie bitte zur eigenen Sicherheit die gültige Besucherordnung.

 

Baumaßnahmen an der Tschamberhöhle

Tschamberhöhle – Aufwertung des Besucherempfangs

Der Besucherempfang an der Tschamberhöhle wird modernisiert. In einem ersten Schritt werden die Sanitäranlagen an die Kanalisation und die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen. Die Detailplanung begann im Januar 2020.
Die Tiefbaumaßnahmen an der B34 erfolgten im April/Mai 2021. Der Abschluss der Maßnahme ist bis Juli 2021 vorgesehen.

Planung und Bauleitung: dwd Ingenieur GmbH, D-79664 Wehr

Ausführende Firmen
Tiefbau Emrah-Bau GmbH, 64401 Groß-Bieberau
Hebeanlage Rütschlin-Pumpen, 79618 Rheinfelden (Baden
Elektro Elektro-Bär, 79618 Rheinfelden (Baden)
Sanitär Sanitär Trüby, 79618 Rheinfelden (Baden)

Finanzierung durch Fördermittel (Förderhinweis):
• Der Kanalisationsanschluss wird als kommunales Vorhaben zur Abwasserbeseitigung im ländlichen Raum (Ortsteil Karsau-Riedmatt) über die Abwasserabgabe gefördert.
• Der Anschluss an die Trinkwasserversorgung wird durch den Naturpark Südschwarzwald mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, der Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER) gefördert.